Die Kraft der Bäume im Winter

Über die Stärkung des Immunsystems im Kampf gegen das Virus: Der Winter im Wald ist eine ganz besondere Jahreszeit. Man sagt, der Wald und seine Pflanzen träumen im Winter- von dem was kommen wird.

Wenn der Winter kommt, wird es eigenwillig still im Wald. Raureif zaubert kunstvolle märchenhafte Kristalle an die Zweige, grellgrünes Moos hebt sich vom dunklen Baumstamm ab und überall zeigen sich die Spuren der Waldtiere, die die restliche Zeit des Jahres fast unsichtbar sind. Auch in der Winterzeit gibt es eine endlos vielfältige Welt zu entdecken.


»Die Natur muss gefühlt werden.«

[ Alexander von Humboldt ]


Ein Spaziergang durch den Nadelwald ist zu dieser Jahreszeit besonders empfehlenswert, denn wir Menschen sind für Infekte in der Kälte besonders anfällig. Mutter Natur kann helfen, unser Immunsystem zu stärken, einer Viruserkrankung vorzubeugen und den Heilungsprozess, zum Beispiel nach einer Coronainfektion, zu beschleunigen. Durch die Stärkung des Immunsystems sind wir im Kampf gegen das Virus einfach besser vorbereitet.

Bei einem winterlichen Waldspaziergang atmet man die heilsamen Terpene ein, genießt den Blick auf das dunkle, kräftige Grün der Baumkronen von Tannen, Fichten und Kiefern und entdeckt die vielen Gesichter des Winters.