Gesundheitsschutz gegen das Virus

Im Kampf gegen das Coronavirus fragten viele gesundheitsinteressierte Gäste beim Eigenbetrieb Kaiserbäder Insel Usedom an, was unser Heilwald unmittelbar für die Menschen in Sachen Gesundheitsschutz tun kann.

Der Wald ist zu Corona-Zeiten ein gefragter Ort und eine gute Alternative zum fehlenden Freizeitangebot. In der Zeit, in der uns das Virus zwang, Kontakt zu Familienangehörigen, Freunden und Bekannten zu vermeiden und in denen wir nicht ins Theater oder Kino gehen konnten, erwies sich der Wald als Quelle der Gesundheit.

Solange es kein wirksames Medikament gegen das Virus gibt, ist es erst einmal wichtig, unser Immunsystem zu stärken. Waldluft, hier in Kombination mit dem Seeklima, beruhigt und wirkt ausgleichend auf unser Herz- Kreislaufsystem. Durch die Bewegung in der Waldluft werden die Lungenfunktion und die Psyche des Menschen besonders gestärkt. Und die Psyche hat wiederum Einfluss auf die Stärke unseres Immunsystems … Der Wald ist auch in der Lage, den Nerv der Ruhe anzusprechen und den Menschen die Ängste zu nehmen.

Mit dem hohen Bestand an Kiefern und alten Buchen im Heringsdorfer Kur- und Heilwald sind wir hier bestens aufgestellt: Nadelbäume produzieren viel Sauerstoff (53 % des Baumbestandes im Heringsdorfer Wald sind Nadelbäume), eine alte Buche produziert so viel Sauerstoff wie drei Menschen zum Atmen brauchen.

Das Ökosystem Wald wirkt mit seinen speziellen indikationsbezogenen Gesundheitspotentialen (entsprechend des Gutachtens der Universitätsmedizin Rostock, Frau Prof. Kraft) als heilende Kraft und in Zeiten von Corona auch als weitläufiger Naturraum.

Und eines ist klar: Im Wald können wir unser Immunsystem gegen neue Angriffe trainieren, stärken und vorbereiten – oder uns davon erholen, wenn es uns getroffen hat.

Der Heilwald vor unserer Tür steht allen offen!

Natürlich gilt es auch, die Verhaltensvorschriften einzuhalten, die die Behörden im Zusammenhang mit der Eindämmung der Corona-Pandemie erlassen haben.

Machen sie also täglich einen Spaziergang bei Dr. Wald – dieser Wald kennt kein Corona!